Glasfasergewebe 80g/qm Rollenware Zuschnitt

Glasfasergewebe 80g/qm Rollenware Zuschnitt

20,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Produktdatenblatt
Auf Lager

Beschreibung

Glasfasergewebe zum Reparieren von Booten oder zum Bau eigener Konstruktionen.

Das leichte und dünne Glasfasergewebe 80g/qm ist ideal, um als Verstärkungslage bei elastischen Booten allein oder in mehreren Schichten gelegt zu werden.

Die feinen Fasern verzahnen gut mit der ersten Glasmattenlage.

Das Gewebe hat Leinwandbindung:

Kette und Schuss verlaufen immer abwechselnd über- und untereinander.

Dadurch sind Zuschnitte sehr formstabil, können präzise gelegt werden.

Bei stark verwundenen Oberflächen werden aber die Fäden auseinandergezogen, weil das Leinwandgewebe die Verformung nur begrenzt mitmachen kann.

Das recht feine 80er Gewebe lässt sich auch in kompliziertere Formen zwingen. Durch viele Lagen übereinander wird dann die gewünschte Festigkeit erreicht.

Glasfasergewebe werden üblicherweise mit Polyesterharzen getränkt. Haben Sie jedoch eine Epoxidharz-Konstruktion, so sollten Sie unbedingt Epoxy wählen.

Auf einer Polyesterkonstruktion lässt sich auch mit Epoxy arbeiten, jedoch nicht umgekehrt.

Wenn Sie die Wahl haben, greifen Sie lieber zum hochwertigen Polyesterharz (z.B. Isophtalsäureharz). Es lässt sich einfacher verarbeiten.

Mit Nordpol Polylite (früher:  i25B) Isophtalsäureharz werden beste Ergebnisse erreicht.

Keine Wahl haben Sie bei Epoxy-Booten (mittlerweile extrem selten geworden), bei Royalex ® und beim Überziehen von Holzkonstruktionen

(Holzpaddel, Holzboote) mit Gewebe. Hier müssen Sie Epoyx verwenden.

Rollenware mit 100cm Breite

80g/qm Mattengewicht

Laminatdicke 0,1mm

Harzbedarf 80g/qm bei perfekter Verarbeitung